Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Botschafterin Martina Nibbeling-Wrießnig

Martina Nibbeling-Wrießnig

Martina Nibbeling-Wrießnig, © Botschaft San José

20.08.2018 - Artikel

Grußwort

Herzlich willkommen auf der Website der Deutschen Botschaft in San José! Ich freue mich über Ihr Interesse an der Botschaft und den deutsch-costaricanischen Beziehungen.

Costa Rica ist ein faszinierendes Land. Viele Deutsche kommen als Urlauber hierher und genießen vor allem die Naturparks, Strände und Vulkanlandschaften Costa Ricas. Die, die sich über den Urlaub hinaus mit Costa Rica beschäftigen, wissen, dass Deutsche seit jeher an der Entwicklung von Wirtschaft und Wissenschaft in Costa Rica maßgeblich beteiligt gewesen sind. Noch heute leben rd. 5.000 Deutsche bzw. Deutschstämmige im Land. Viele Costa Ricaner haben deutsche Wurzeln. Die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Costa Rica sind hervorragend. Stabilität und demokratische Tradition Costa Ricas sind Vorbild für die Region.

Auf beidem – Urlaubsland und historischer Partner – bauen die Aktivitäten der Botschaft auf. Dabei arbeiten wir eng mit den zahlreichen deutschen Institutionen und Unternehmen, die in Costa Rica beheimatetet sind, zusammen. Machen Sie sich selbst ein Bild von der Arbeit der Botschaft und anderer deutscher Institutionen im Land. Hierzu können Sie unseren halbjährlichen Newsletter lesen, diese Website durchstöbern oder unseren Facebook-Auftritt mitverfolgen. Wenn Sie sich länger in Costa Rica aufhalten, überlegen Sie sich bitte, ob Sie sich nicht über ELEFAND registrieren lassen wollen.

Und wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf: +506 2290 9091. Wir sind für Sie da.

Ihre
Martina Nibbeling-Wrießnig


Lebenslauf

Martina Nibbeling-Wrießnig, geb. 1958, ist seit 31.07.2018 Leiterin der deutschen Botschaft San José, Costa Rica.

Die Volljuristin trat nach Studium der Rechte sowie Politikwissenschaften und Aufenthalten bei UNEP in Kenia und Westafrika-Referat des BMZ nach der 2. Juristischen Staatsprüfung in München 1986, im Jahr 1987 in den Auswärtigen Dienst ein. Auslandsstationen führten sie zu Kurzeinsätzen nach Sydney und London sowie zu drei- bis vierjährigen Aufenthalten an der Botschaft Seoul, als Politikreferentin der Botschaft Moskau, als Leiterin Presse der Botschaft Washington und ständige Vertreterin an die Botschaft Rom. Von 2002-2003 arbeitete sie als Austauschdiplomatin in der politischen Abteilung des State Department in Washington D.C. Von 2009-2012 war sie Botschafterin und Leiterin der Ständigen Vertretung bei der UNESCO in Paris. Von Oktober 2017 arbeitete sie in Postenvorbereitung in der Botschaft Tegucigalpa.

In Berlin war sie als Leiterin des Büros des Staatsministers (1998-2002) u.a. für Fragen der südlichen Halbkugel und Globalisierung zuständig. Mit Sonderaufgaben war sie als Beauftragte in der Abteilung für Kommunikation (2006-2009) und der Kulturabteilung (2015-2016) betraut.

Frau Nibbeling-Wrießnig ist evangelische Niederrheinerin und seit 1984 mit Thomas Wrießnig verheiratet.

nach oben