Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Costa Rica

04.12.2017 - Artikel

Stand: Mai 2018

Ländername: Republik Costa Rica; República de Costa Rica

Klima: Tropisch bis subtropisch; Trockenzeit Dezember bis April, Regenzeit Mai bis November

Lage: Auf dem mittelamerikanischen Isthmus zwischen Nicaragua im Norden und Panama im Süden

Größe des Landes: 51.100 qkm (vergleichbar mit Niedersachsen)

Hauptstadt: San José (rund 340.000 Einwohner; Großraum (Gran Área Metropolitana GAM): 2.268.248

Bevölkerung: knapp 5 Mio., rund 94% Nachfahren europäischer Einwanderer, ca. 5% afrikanischer, asiatischer und indigener Abstammung

Ausländeranteil: ca. 9%, allerdings hohe Dunkelziffer illegaler Einwanderer

Bevölkerungswachstum: ca. 1,2% (Schätzung 2015), starke Einwanderung
(Quelle: Zensus 2011)

Landessprache: Spanisch

Religionen: katholisch (Staatsreligion, ca. 69%), übrige (22%), davon evangelikal (13,8%)

Nationaltag: 15. September (Unabhängigkeit von Spanien im Jahr 1821)

Regierungsform: Präsidialregierung
Staatsoberhaupt und Regierungschef: Carlos Alvarado Quesada, Presidente de la República, Partido Acción Ciudadana (PAC), seit 08.05.2018
Vertreter des Staatsoberhaupts: Epsy Campbell Barr, Erste Vizepräsidentin und Außenministerin, (PAC) seit 08.05.2018

Außenminister: Epsy Campbell ,Ministra de Relaciones Exteriores y Culto, seit 08.05.2018

Parlament: Asamblea Legislativa, 57 Abgeordnete, Neuwahl alle vier Jahre (zuletzt am 04.02.2018), nächste Wahl  2022

Regierungspartei: PAC (linksbürgerlich), 10 Sitze; lose eingebunden in eine „nationale Regierung“ mit Vertretern vor allem von der: PUSC (christdemokratisch, 9 Parlamentssitze) und FA (sozialistisch, 1 Sitz)
Oppositionsparteien:Partido Liberación Nacional (PLN, sozialdemokratisch): 17 Sitze; Restauración Nacional (PRN, evangelikal): 14 Sitze; Partido Unidad Social Cristiana (PUSC, christdemokratisch): 9 Sitze; Partido Integración Nacional (PIN, rechtspopulistisch): 4 Sitze), Partido Republicano Social Cristiana (PRSC, christdemokratische Abspaltung): 2 Sitze; Partido Frente Amplio (FA, sozialistisch): 1 Sitz.

Verwaltungsstruktur: Zentralisiert, mit Zentralregierung in San José, 7 Provinzen (provincias), 81 Kantonen (cantones) und 329 Landkreisen (distritos)

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen, FAO (UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft), WHO (Weltgesundheitsorganisation), IWF (Intern. Währungsfonds), Weltbank, WTO (Welthandelsorganisation), IAEO (Intern. Atomenergie Organisation), ICC (Intern. Strafgerichtshof), Interpol, IFAD (Intern. Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung), ILO (Intern. Arbeitsorganisation), OAS (Organisation Amerikanischer Staaten), UNCTAD (UN-Konferenz für Handel und Entwicklung), UNESCO (UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), IDB, (Interamerikanische Entwicklungsbank), SICA (System für zentralamerikanische Integration), SIECA (System für zentralamerikanische Wirtschaftsintegration), BCIE (Zentralamerikanische Bank für wirtschaftliche Integration), Zentralamerikanischer Gemeinsamer Markt, Association of Caribbean States, CAF (Corporación Andina de Fomento), u. a.

Wichtigste Medien: Hörfunk und Fernsehen: jeweils ein staatlicher Radio- und Fernsehsender sowie zahlreiche private TV- und Radiosender.

wichtigste Tageszeitungen: La Nación, La República, La Prensa Libre, Diario Extra 

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 58,91 Mrd. USD (2017)

BIP pro Kopf: 11.857 USD (2017)

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen